Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #436 vom 16.05.2005
Rubrik Neu erschienen

Cover von http://www.justforkicks.de/

Backyard Tire Fire "Bar Room Semantics"

Neuer Anwärter für die Riege countryesker Jam-Bands
(CD; Just for Kicks)

Als 'brennende Autoreifen im Hinterhof' firmieren der multi-instrumentelle Songschreiber Ed Anderson (voc, g, keys, harmonica), sein Bruder Matt (b, voc) und Tim Kramp am Schlagzeug. Die Bar-Sprache des Trios – im Studio verstärkt durch diverse helfende Freunde an Vibraphon, Moog, Pedal Steel, Saxophonen und zusätzlichen Gesangsstimmen – zitiert in den ruhigeren, bodenständigeren Passagen den ländlicheren Neil Young, um von dort aus in surreal-verspieltere Gefilde von Jam Bands wie Phish oder Mofro abzudriften. Trotz rund gelungener Songs wie "Up & Down" und zweifellos vorhandener, ansprechender und interessanter Momente, vor allem gegen Ende des Albums: Um letztlich in die Liga aufzusteigen, wo "Trying To Get Paid" über den Versuch hinausreicht, müssen Backyard Tire Fire noch am eigenen Profil feilen. [bs: @@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a113050


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de