Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #432 vom ..
Rubrik Tipp der Woche

Erika Stucky "Princess"

Jazz mit Indiepop-Appeal
(CD; Traumton)

Mit dem Prince-Cover "Sometimes It Snows in April" zeigt Erika Stucky, wie zärtlich 'Blasmusik' klingen kann. Auch dem "Jailhouse Rock" stehen Posaune und Tuba gut, und auf Michael Jacksons "Bad" geben sich die beiden volltönenden Instrumente James-Bond-mäßig schnittig. Schon zum dritten Mal gehören Bertl Mütters Posaune und die Tuba von John Sass genauso zur Musik der Schweiz-Amerikanerin Erika Stucky wie ihre kräftige Stimme.
Auch Rocksongs hat Stucky, eher rohe Jazzsängerin, schon immer gerne interpretiert. Früher waren es "A Whiter Shade Of Pale" oder "Love Hurts", jetzt sind es auch Kurt Cobains "You Know You're Right" oder "Killer Queen" von Freddy Mercury. Dafür mischt sie Bläser mit Elektronika, spielt Radioschnipsel ein oder singt zur klassischen Gitarre und elektronischen Geräuschen ein überaus romantisches "El sol que tu eres" im Duett mit Franz Treichler von den Young Gods. Ihre eigenen Stücke – die trotz der Lust auf eigenwillige Coverversionen dominieren – stehen den fremden in nichts nach. Ihre Texte sind witzig, die Umsetzung vielfältig, interessant und abwechslungsreich. Das fängt mit reduzierten dunklen Blechtönen an, geht über exaltiert-karikierendes Kreischen und hört beim New-Orleans-Jazz – mit dem ausgerechnet das härteste Stück "Domina" swingt – noch nicht auf.
Erika Stuckys Musik ist humorvoll und spannungsgeladen. Sie lotet von Blues bis Dada alles aus und braucht nicht viel, um die Atmosphäre der überwiegend langsamen Stücke ungeheuer aufzuladen. Sie forciert nicht mit Tempo, sondern durch zurückhaltende Akzentuierungen und deren Nachklang. [ms: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a113103


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de