Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #440 vom ..
Rubrik Kolumne

Kaipa "Mindrevolutions"

RetroProg – Auf alt getrimmtes Prog-Puzzle
(CD; InsideOut)

Nein, auch das dritte Album der schwedischen Kultformation Kaipa kann mich nicht versöhnen, im Gegenteil: Exakt dieselben Punkte, die ich schon als Kritik für das Vorgängeralbum "Keyholder" angeführt habe, stören mich auch auf "Mindrevolutions". Da wäre zum einen die erschreckend schlechte Sängerin Aleena (die wie eine Esoterik-Ausgabe von Bonnie Tyler klingt), zum anderen ist es dem Album deutlich anzuhören, wie berechnend wohl erprobte Versatzstücke des Genres zusammengesetzt wurden. Das geht bei "Mindrevolutions" noch weiter als auf der eh schon sehr mäßigen "Keyholder"; so weit, dass von durchgängigen Kompositionen kaum noch die Rede sein kann.
"Mindrevolutions" ist mir viel zu lieblos. Die beteiligten Szenegrößen Roine Stolt und Jonas Reingold (The Flower Kings), Patrik Lundström (Ritual), Morgan Ågren (ex-Frank Zappa) und Kaipa-Mastermind Hans Lundin sollten es allesamt besser können. Um zumindest so etwas wie 'Prog vom Reißbrett' einzuspielen, bedarf es doch mehr Sorgfalt und Inspiration. [sal: @]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a113361


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de