Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #440 vom ..
Rubrik Kolumne

Van Der Graaf Generator "The Least We Can Do Is Wave To Each Other / H to He Who Am The Only One / Pawn Hearts"

Klassischer Prog – Die verkannten Genies remastered, erster Teil (1970-1971)
(CD; Virgin)

Es mag am überraschend großen Interesse am Comeback-Album "Present" liegen, dass nun alle Van Der Graaf Generator-Alben in insgesamt drei Staffeln wiederveröffentlicht werden. Den ersten Teil dieser Remasters bilden die drei frühen Alben "The Least We Can Do Is Wave To Each Other" (1970), "H to He Who Am The Only One" (1970) und ihr Meisterwerk "Pawn Hearts" (1971), jeweils sorgfältigst remastered und mit Bonus-Tracks versehen.
Vor allem das Remastering hatten die Alben bitter nötig. Die ersten Veröffentlichungen wurden seinerzeit recht lieblos auf CD gepresst. Endlich sind die einzelnen Instrumente transparent und klar voneinander getrennt. Gerade bei den ekstatischen Instrumentalpassagen, bei denen sich viele Parts übereinander legen, war das bisher nicht der Fall. Soundmäßig klangen die verkannten Genies der Hoch-Zeit des progressive Rock nie besser.
Darüber hinaus gibt es nun reich bebilderte Booklets mit ausführlichen Linernotes und interessanten, z.T. unveröffentlichten Bonus-Tracks, die Einblick in die Entstehungsgeschichte der Songs geben. Eine vorbildliche Wiederveröffentlichungsreihe. [sal: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a113374


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de