Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt ]Ausgabe #445 vom 18.07.2005
Rubrik Frisch aus den Archiven

Johann Sebastian Bach / Glenn Gould "The 1955 Goldberg Variations - Birth Of A Legend"

Klassik – Unerreichbare Kulteinspielung in luxuriöser Ausstattung (1955)
(CD; Sony BMG)

Zu den wenigen absoluten Sternstunden der Musikgeschichte, die weit über das Genre hinausstrahlen, gehören in der Klassik vielleicht ein halbes Dutzend Aufnahmen: Die Callas-Aufnahme der Bellini-Oper "Norma" (1954), das "Requiem" von Giuseppe Verdi, dirigiert von Carlo Maria Giulini (1964), Bachs Cello Suiten, aufgenommen in den 1920er/30er Jahren von Pablo Casals und vielleicht die berühmteste und bedeutendste Aufnahme von allen, das Columbia-Debüt des kanadischen Wunderpianisten Glenn Gould (1932-1982) mit den "Goldberg Variationen" von Johann Sebastian Bach (1685-1750).
Die klanglich auf Hochglanz polierten und durch interessante und witzige Bonus-Tracks ergänzten Aufnahmen der "Goldberg-Variationen" aus dem Juni 1955 haben auch heute nichts von ihrer Magie verloren. Sie berühren auch jene Menschen, die normalerweise um klassische Musik einen großen Bogen machen. Derweil die musikalische und interpretatorische Leistung des blutjungen Gould auch heute noch, 50 Jahre später, über alle Zweifel erhaben ist und wohl auf ewig Referenzcharakter haben wird, legt die rechtzeitig zum Jubiläum der Aufnahme erschienene, üppig ausgestattete Deluxe Edition ihr Augenmerk auch auf die (durchaus intendierte und inszenierte) Entstehung der Legende Glenn Gould. In einem 164-seitigen Booklet wird in verschiedenen Essays und mit Hilfe von zahllosen Fotos die Magie des 'James Dean des Klaviers' nachgezeichnet; dazu kommt die auch heute noch schier unfassbare Magie der Musik der sogenannten 'Gouldberg' Variationen. Beides zusammen macht diese Ausgabe zu einem einzigartigen, dem Meisterwerk würdigen Collector's Item. [sal: @@@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a113480


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de