Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #457 vom 10.10.2005
Rubrik Live - Musik spüren

Danny Dziuk (Foto: Helge Buttkereit)

Dziuks Küche, 2.10.2005, Küsters Hof, Wunstorf

Verquatschte große Kunst

Wenn jemand in Deutschland intelligente Texte mit spannender und nie pathetischer Musik paart, dann ist das Danny Dziuk. Der ehemalige Keyboarder und (Co-)Songschreiber von Stoppok hat mit seiner Küche nach vier Jahren wieder ein neues Album veröffentlicht. "Gebet und Revolver" heißt es, und wie die vorherigen Werke ist es tiefgründig ohne dabei zu schwer im Magen zu liegen.
Dies wurde auch beim Konzert vergangenen Sonntag in Wunstorf deutlich, auch wenn viele Wunstorfer es selbst nicht mitbekommen haben. Vor den Toren Hannovers wartete das Publikum lieber auf die heimische Curry Combo, die nach Dziuk auf der Bühne stehen sollte. Das Konzert der vielleicht besten deutschsprachigen Bluesrock-Band verquatschten viele der Zuschauer. So bekamen einfach zu wenige mit, wie großartig Dziuk sein Keyboard bearbeitet und wie großartig der Rest der Küche doch ist. Die Americana-Töne aus Kreuzberg, die sie mit E-Gitarre, Bass (elektisch oder akustisch) sowie Schlagzeug zelebrieren, konnten sich nicht in Gänze entfalten. Auch die Texte Dziuks dürften einfach zu wenige Ohren erreicht haben. Er sang über seltsame Leute, Politik in der Musik und die "Tante Bank" – was reimt sich eigentlich darauf? Die mit viel Gefühl vorgetragenen Lieder über den Alltag oder auch das Leben mit der "Süßen" sind immer wieder große Kunst. Höhepunkt dann das formidable "Zu Alt", als Zugabe mit dem heimischen Chor "Twist & Shout". Er sei einfach zu alt, schall es Dziuk vom Chor entgegen. Letztlich war es nur schade, dass sich das Publikum lieber mit sich selbst beschäftigte. [hb]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


URL: http://schallplattenmann.de/a113730


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de