Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #458 vom 17.10.2005
Rubrik Neu erschienen

Staff "If It Ain't Staff It Ain't Worth A Fuck"

Indie-Rock – Die vielleicht beste Hochzeitsband der Welt
(CD; Homesleep)

Das ist mal eine klare Ansage. Die scheinbare Ironie des Albumtitels allerdings entpuppt sich schon bald als purer Ernst. Denn diese Band macht keine Gefangenen. Mit einer Mischung aus den besseren College-Bands der USA, den Songwriting-Qualitäten der Beach Boys und dem Hintersinn eines Ben Folds spielen Staff auf ihrem neuen Album völlig befreiten Fun-Rock, dem man sich zu keiner Zeit entziehen kann. Wenn zum Beispiel die vorprogrammierten Beats des billigen Keyboards endlich mal so richtig ausgereizt werden, gehen jedem, der das als Kind auch schon versucht hat, Ohren und Herz auf.
Mein persönlicher Lieblingssong heißt "Headshake Baby" und verbindet ein trauriges Klavier mit einem treibenden Refrain. Nebenbei enthält "If It Ain't..." mit "Baby! You Got Me Believing That There's No Such Thing As True Love Anymore" einen Songtitel, der ein ganzes Genre der Musikgeschichte in einem Satz auf den Punkt bringt. Und was die oben erwähnte Ironie angeht: Mit "We Do Weddings" preisen sich Staff als Band an, die auch auf Hochzeiten und Grillfesten auftritt. Sollte dem so sein, so dürfte man zukünftigen Hochzeitswalzern mit sehr viel Spannung entgegensehen.
Einziges Manko dieser famosen Platte: Sie ist viel zu schnell alle. Kaum hat man den schrägen Sound der Band so richtig liebgewonnen, da ist es auch schon wieder vorbei. Aber lieber 24 Minuten im Himmel als ein Leben in der Hölle. Kein Wunder auch, dass Staff (ein Ableger übrigens der Band Fuck) gerade mit Tocotronic auf Tour sind (die wiederum bereits vor einigen Jahren mit Fuck auf Tour waren – so schließen sich die Schaltkreise). Das ist alles sehr erfreulich und sollte auch bei beginnendem Bodenfrost für äußerst freundliche Konzertmomente sorgen. [tm: @@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a113772


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de