Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #471 vom 06.02.2006
Rubrik Neu erschienen

Farin Urlaub Racing Team "Livealbum Of Death"

Rock – Um einen Manierismus zu bemühen: Mittendrin statt nur dabei
(CD, 6×7"; Völker hört die Tonträger)

Farin Urlaub solo war gestern, Die Ärzte sind immer, neu ist das Farin Urlaub Racing Team. Nach eigener Aussage des offensichtlichen Bandleaders soll sogar das nächste Album in Bandbesetzung eingespielt werden. Wer Farin live gesehen hat, weiß, dass seine elf festen Mitstreiterinnen und -streiter den Songs ordentlich Schmiss mitgeben. Besonders die vier Jungs am Gebläse und die Backgroundsängerinnen sorgen für ordentlich Schmackes. Damit nicht genug: "Livealbum Of Death" sprengt mit einer Laufzeit von fast 88 Minuten den Rahmen einer herkömmlichen CD. Hauptdarsteller sind aber neben dem neuen Live-Hüpfer "Zehn" und seltenem wie "Petze" die 'Hits' der beiden Farin-Alben. Die bekommt der Hörer mit so viel Druck um die Ohren geblasen, dass man kaum stillsitzen kann und nach fast 1½ Stunden ein sanftes Pfeifen im Ohr verspürt. Mehr kann man von einer Live-Konserve nicht erwarten. [dmm: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a114013


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de