Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #474 vom 27.02.2006
Rubrik Neu erschienen

Declan de Barra "Song Of A Thousand Birds"

Singer/Songwriter – Klagelieder
(CD; Rogue Goat/Decoder)

Anscheinend haben sich Clann Zú mit der Apokalypse völlig verausgabt. Nach zwei innovativen Alben war leider Schluss, aber Teile der Band haben sich auch für das Solodebüt des Sängers Declan de Barra im Studio eingefunden. Trotzdem ist "Song Of A Thousand Birds" nur eine bedingte Fortsetzung der Bandarbeit. Die Hoffnung wurde wieder in den Sprachschatz aufgenommen und statt in sperrige Brocken wird das Leid in sanfte Melancholie gepackt. In einem beständigen Taumel aus Disharmonie und Wohlklang leidet sich Declan de Barra durch die Schlechtigkeit der Welt und bewegt mit einer ähnlichen Intensität wie David Eugene Edwards. Dabei kreisen seine Texte im Wesentlichen um Liebe und Freundschaft, um die Hoffnung, den Weg zu zweit besser meistern zu können als allein: "If you feel you're slowly drowning under all these world's black days and you feel you're slipping under from the weight of all your pain, then throw you arms around me." [dmm: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a114063


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de