Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #474 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Lampshade "Let's Away"

Indie – Ein Schritt vor oder zwei zurück?
(CD; Glitterhouse)

Die alte Weisheit: Das dritte Album ist das schwerste. Nachdem Lampshade mit ihrem Debüt "Because Trees Can Fly" bereits für heruntergeklappte Kinnladen gesorgt haben, dürfte der Band aber auch das Zweitwerk nicht gerade leicht gefallen sein. Wieviel Björk, wieviel Eruption und Wechselgesang zwischen Rebekkamaria und Johannes steckt also in "Let's Away"? Wenig – und doch hat sich die Band nicht verloren. Die stimmliche Parallele zur bekanntesten Isländerin ist zwar nicht wegzudiskutieren, aber die Songs wirken nicht mehr so zerschossen wie auf dem Debüt. Refrains gibt es immer noch nicht, dafür mehr Abwechslung. Während man sich also noch verwundert die Ohren reibt, ob "Let's "Away" 'nur' so gut ist wie der Vorgänger oder vielleicht doch ein bisschen schlechter, schleichen sich die zwölf neuen Songs durch die Hintertür und machen sich breit. Wenn man genau hinschaut, sind sie zwar wieder weg, aber sie kommen immer wieder. Und hier liegt die Stärke der Skandinavier: Ihre Musik bleibt flüchtig, sie ist nur präsent, wenn man sich auf sie konzentriert. Und das sollte man unbedingt tun. [dmm: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a114149


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de