Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt | >> ]Ausgabe #483 vom 08.05.2006
Rubrik Editorial

Two Sides Of Roy Hargrove

Liebe Leserinnen und Leser,
vor 16 Jahren begann die Karriere des damals zwanzigjährigen Trompeters Roy Hargrove mit traditionalistischem Hard-Bop in den Fußstapfen seines Entdeckers und Mentors Wynton Marsalis. Erst später weitete sich seine stilistische Bandbreite, vor allem mit seiner amerikanisch-kubanischen Formation Crisol auf dem fetzigen Cubop-Album "Habana" (1997) und dem überraschenden NeoSoul/HipHop/Jazz-Projekt RH Factor auf "Hard Groove" (2003) sowie der letztjährigen EP "Strength". Nun zeigt Roy Hargrove erneut zwei Seiten, indem er gleichzeitig ein Straight-Jazz-Album und ein weiteres mit RH Factor veröffentlicht.
Eine schöne Woche mit guter Musik! [bs]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


Permalink: http://schallplattenmann.de/a114469


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de