Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #491 vom 03.07.2006
Rubrik Tipp der Woche

Muse "Black Holes And Revelations"

Bombast-Rock – Des Wahnsinns fette Beute
(CD, LP; Warner)

"Black Holes And Revelations" ist in erster Line ein typisches Muse-Album, aber die drei immer noch blutjungen Briten haben den Ball dieses Mal noch weiter, höher und schneller gespielt. Adjektive wie 'dramatisch' oder 'theatralisch' beschreiben nur unzureichend die Ideenvielfalt, die scheinbar mühelos aus dem Kopf von Matthew Bellamy fällt. Die große Kunst von Muse: Trotz aller kreativer Höhenflüge schafft es die Band, den Wahnsinn zu bändigen und ihn in erstaunlich kompakte und eingängige Songs zu verpacken. Sieht man von dem etwas unspektakulären "Soldier's Poem" ab, reiht sich ein Highlight ans nächste und auch wenn manche Passagen schon bekannt vorkommen, sind die Songs durchweg packend. Im abschließenden Dreier ("City Of Delusion", "Hoodoo", "Knights Of Cydonia") gehen dann nicht nur im sprichwörtlichen Sinne die Gäule mit ihnen durch und Muse versetzen den Hörer in das wilde Kopfkino eines B-Westerns kombiniert mit einem Queen-Soundtrack. Wenn der angeschossene Held im Abspann in Richtung Mexiko reitet, hört man Freddy Mercury aus seinem Grab rufen: "Jungs, das hätten wir uns nicht getraut!" Und spätestens hier wird klar: Die Kreativität von Muse wird niemals versiegen, sie wird höchstens verglühen. [dmm: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a114701


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de