Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #497 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Lambchop "Damaged"

Country, Soul, Folk – Und immer wieder schön
(CD, LP; City Slang)

"Damaged" klangen die Alben von Lambchop eigentlich schon immer. Vom Leben demoliert oder, wie es Kurt Wagner neulich der Visions erzählte: "...ein Titel, der dich gar nicht erst in Versuchung bringt, das Album aus dem Regal zu ziehen, wenn du die Party zum Laufen kriegen willst." Aufs erste Ohr ist das achte Album des Nashville-Kollektivs unspektakulär und sehr sanft. Jubelten sich auf dem Vorgänger "AwCMon/NoYouCMon" noch die Streicher und Bläser durch üppige Arrangements, meldet sich die Brass-Fraktion diesmal eher pastoral zu Wort. Der bisher immer sanft durchscheinende Sarkasmus ist verschwunden und hat vollends Platz gemacht für Melancholie. Und musikalisch überraschen Lambchop mit einer nie dagewesenen Transparenz, die die neuen Songs verletzlicher erscheinen lässt. Gerade weil "Damaged" ein sensibles Album ist, muss man es laut hören, um zu begreifen, dass dieser stille Bruder von "Is A Woman" genauso großartig ist. [dmm: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a114802


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de