Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #502 vom ..
Rubrik Neu erschienen

The Sadies "In Concert Vol. 1"

Surf-Country mit vielen Gästen
(2CD; Yep Roc)

Wenn ein Alt.Country-Fan das Line-Up dieser Live-Scheibe zum ersten Mal liest, dann schmerzt ihm die Zunge vor lauter Schnalzen. Gary Louris (The Jayhawks), Jon Spencer (jetzt mit Matt Varta-Ray als Heavy Trash), Jon Langford (The Mekons), Neko Case, Greg Keelor und Jim Cuddy (Blue Rodeo), Kelly Hogan und dann noch Garth Hudson (The Band). Zu viel? Pustekuchen. Die Sadies live sind als Surf-Country-Band großartig, als Backing-Band aber fast noch besser. Sie liefern auf zwei vollgepackten CDs im wunderschönen, an eine 'Doppel-LP' angelehnten Digipack grandiose 41 Titel ab, so dass man sich kaum ein "Vol. 2" vorstellen kann. Besser als an diesen zwei Abenden Anfang Februar in Toronto geht es kaum.
Ein Highlight jagt hier das andere. Auf der ersten CD sind es die Sadies-Titel "1,000 Cities Falling" oder "Lay Down Your Arms", das famose Traditional "Higher Power" oder "Dying Is Easy" mit Kelly Hogan. Alles uneingeschränkt hörenswert. Rockig, mal langsam, meist treibend und zuweilen an The Byrds oder The Band erinnernd.
Die zweite CD setzt dann noch mindestens einen drauf. Ob die Sadies bei "American Pageant" und "Strange Birds" gemeinsam mit Langford kurz zu punkigen Mekons mutieren, ob sie bei "Home", einem Roger-Miller-Cover von und mit Neko Case, die traditionelle Country-Band geben oder einfach mal Crazy Horse spielen – mit Gary Louris als Neil Young ("Tailspin"). Die vier Kanadier schlüpfen perfekt in alle Rollen. "The Last Waltz" lässt grüßen. Dem großen Vorbild werden Dallas und Travis Good, Mike Belitsky und Sean Dean gerecht. Auf ihre Weise. Allerdings wird dieses Album keine Rockgeschichte schreiben. Schade eigentlich. [hb: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a114837


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de