Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #518 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Various "Plague Songs"

Pop & Art – 10 Interpreten. 10 Songs. 10 Plagen.
(CD; 4AD)

"Plague Songs" war ursprünglich eine Auftragsarbeit der britischen Kunstorganisation Artangel, die für ihren Event im September 2006 ("Margate Exodus") neue Songs haben wollte, die sich mit den zehn biblischen Plagen aus dem Alten Testament auseinandersetzen.
Obwohl diese exklusiv geschriebenen Tracks höchst unterschiedlichen Soundwelten entstammen, fügen sie sich doch zu einem schlüssigen Ganzen. Zehn biblische Plagen, zehn Interpreten, zehn Songs. Auch wenn einige der Künstler nur in mittleren Originalitätsebenen rotieren, gelingen Laurie Anderson mit "The Fifth Plague", den Tiger Lillies mit "Hailstones", King Creosote mit "Relate The Tale", dem herausragenden Rufus Wainwright mit "Katonah" und nicht zu vergessen, der personifizierten Düsterniss, Mr. Scott Walker, mit "Darkness" (was sonst!) die gewichtigen Highlights dieses Konzeptalbums. Dagegen enttäuschen die Beiträge von Brian Eno & Robert Wyatt, Stephin Merritt (Magnetic Fields) und Imogen Heap doch sehr. Letztere erlaubt immerhin den Hinweis auf eine weitere, nicht so biblische Plage: Die des belanglosen modernen Popsongs. [gw: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a115270


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de