Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #515 vom 18.12.2006
Rubrik Feature, Artikelreihe Sal's Prog Corner #59

Yes "Yes Acoustic"

ProgRock – Symphonischer Artrock ausgestöpselt
(DVD; Warner)

Ich mach es noch kürzer, als bei der nahezu gleichzeitig erschienenen Solo-DVD "Tour Of The Universe" des Yes-Frontmanns Jon Anderson: Braucht man diese DVD? Nein, man braucht sie nicht, man braucht sie absolut nicht, denn die hier akustisch dargebotenen Yes-Klassiker wirken blutleer und gelangweilt, uninspiriert und zum Teil dilettantisch. Auf der letzten DVD "Speak" wurde noch allerlei Witziges besprochen, nun wird also akustisch-bieder musiziert, nur dass sich niemand für die Hausmusik der Familie Anderson-Squire-Howe-Wakeman-White interessieren kann, selbst wenn man sich bemüht, man wird von Langeweile überwältigt.
Ich kann es nur noch einmal wiederholen: Man sollte aufhören, bevor es peinlich wird: Zweifellos haben Yes diesen Zeitpunkt schon lange versäumt. [sal: @]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a115348


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de