Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt ]Ausgabe #519 vom 29.01.2007
Rubrik Frisch aus den Archiven

Franz Schubert / Dietrich Fischer-Dieskau · Hermann Reutter "Die Winterreise"

Klassik – Der junge Fischer-Dieskau mit seinem Paradewerk (1952)
(CD; Audite)

Allein Dietrich Fischer-Dieskau (*1925) hat Franz Schuberts (1797-1828) berühmtesten Liederzyklus "Winterreise" zehnmal aufgenommen und veröffentlicht; weitere zwanzig, so schätzt man, harren in Archiven einer Veröffentlichung. An dem immer aktuellen Zyklus des umherwandernden Losers, der versucht seine verlorene Liebe zu verarbeiten (oder in Selbstmitleid zu zerfließen), ist der zweifellos beste deutsche Liedsänger des vergangenen Jahrhunderts gewachsen und gereift. Mit keinem anderen Werk hat sich Fischer-Dieskau so intensiv beschäftigt, bei keinem anderen Werk hat er so unterschiedliche und dennoch überzeugende Auseinandersetzungen vorgelegt.
Diese frühe Aufnahme, die zweitälteste derzeit erhältliche, weist eindringlich auf Fischer-Dieskaus spätere Wundertaten bei den Einspielungen mit Gerald Moore (1954, 1962) und mit Jörg Demus (1966) hin und ist keinesfalls nur als bloßes Sammler-Item für den Fischer-Dieskau-Aficionado zu verstehen. Die Mischung aus jugendlichem Esprit, damals schon beträchtlicher Gesangserfahrung und Fischer-Dieskaus wohlklingendem, natürlichen Vortrag machen aus dieser Aufnahme ein kleines Juwel in der umfassenden Winterreise-Diskografie.
Die exquisit remasterte (Mono-)Aufnahme des WDR aus dem Jahre 1952 ist Teil einer kleinen Reihe mit herausragenden Aufnahmen aus den Kölner Radioarchiven der 1950er Jahre. Klanglich und künstlerisch sehr empfehlenswert sind auch die anderen Alben der Reihe: "Lieder-Collection" mit weiteren Werken Schuberts, der selten zu hörenden "schönen Magelone" und anderen Werken von Johannes Brahms (1833-1897) und den "Kerner-Liedern" sowie dem "Liederkreis" von Robert Schumann (1810-1856). [sal]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


URL: http://schallplattenmann.de/a115485


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de