Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #539 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Wrinkle Neck Mules "The Wicks Have Met"

Roots-Rock – gut gespielt und lecker, aber nicht viel Neues
(CD; Blue Rose)

"Got no stories of my own, just the ones that people told me" singen Wrinkle Neck Mules in "Cadillac Limousine" und treffen damit – wohl eher ungewollt – das Credo ihrer eigentlich sehr angenehmen Platte. Die Geschichten, die sie erzählen und auch die Gangart wie sie es tun, kennen wir schon von Steve Earle und Buddy Miller, von Uncle Tupelo und den Jayhawks. Dabei kommt die Band mit schon fast klassischen Southern-Rock-Lead-Vocals daher und macht auch sonst alles richtig. Abwechslungsreich spielen sich Wrinkle Neck Mules durch alle Spielarten des countryesken Roots-Rock. Nur wirklich Neues oder gar Aufregendes, etwas, das mich wirklich berührt, bieten sie leider nicht. [pb: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a115968


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de