Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt ]Ausgabe #554 vom 01.10.2007
Rubrik Frisch aus den Archiven

Mick Jagger "The Very Best Of"

Prominenter, weißer Soul-Blues-Sänger mit Potential, leider zu oft von Pseudo-Schickimicki-Pop abgelenkt
(CD, CD+DVD; Atlantic/Rhino)

Im Interview mit dem britischen Musikmagazin 'Mojo' zum 45-jährigen Bestehen der Rolling Stones plauderte Keith 'Seele der Band' Richards Tacheles: »Mick would be nowhere without me. To me, Mick has only ever half-discovered his real potential.« Wo der Andere ohne den Einen wäre, sei mal dahingestellt: Dieses Sammelsurium von 17 Nummern, von "Memo From Turner" (aus dem Soundtrack zum Film "Performance", 1970) bis zum vierten Soloalbum "Goddess In The Doorway" (2001), inklusive drei bisher unveröffentlichter Songs adelt Sir Mick Jagger nur äußerst bedingt. Mitunter schablonenhafte Texthülsen sowie Zeitgeist-modische Disco-Grooves und Post-Produktionsgimmicks (vor allem die Hall- und Schlagzeug-Effekte aus den 1980ern klingen aus heutiger Sicht nahezu unerträglich) reichten zwar für den einen oder anderen kurzlebigen Hit, stehen aber dauerhafter Relevanz massiv im Wege.
Vielleicht lag Rick Rubin als Produzent des rückblickend besten Jagger-Soloalbums "Wandering Spirit" (1993) ganz richtig, indem er eine echte Band zur Begleitung engagierte: die Red Devils, also ein rau-hungriges Update der Stones (hier auf einer nachgereichten Version von Sonny Boy Williamsons "Checkin' Up On My Baby" zu hören).
Einen der besten Mick-Jagger-Solo-Momente im Richards'schen Sinne gibt es übrigens im Zugabenteil des jüngsten Live-DVD-Sets der Rolling Stones zu hören: Da singt er unaffektierten Blues zum Soundcheck vor noch leerer Arena und begleitet sich selbst auf der Slide-Gitarre. [bs: @@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a116253


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de