Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #571 vom 18.02.2008
Rubrik Neu erschienen

American Music Club "The Golden Age"

American Slow-/Sadcore in erhabener Größe
(CD; Cooking Vinyl)

Am treffendsten klingen Mark Eitzels poesievolle Außenseiter-Stories live oder im Kontext des American Music Club, der vor allem mit Gitarrist/Akkordeonist/Keyboarder Vudi gleichzusetzen ist, denn die Bass/Schlagzeug-Rhythmusgruppe wurde beim Umzug von San Francisco nach Los Angeles wieder einmal ausgewechselt.
Nach diversen Solo-Bemühungen und der AMC-Wiederbelebungsübung "Love Songs For Patriots" strahlen die 13 hier versammelten Songs erhabene, souveräne Größe aus – wobei "The Golden Age" im Eitzel'schen Sinne für jene gedämpft optimistische Gelassenheit zu stehen scheint, mit der man nach einem absoluten Tiefpunkt in die Zukunft blickt. Rudimentäre Live-Versionen einiger Stücke waren bereits auf der letzten Solo-Tour von Mark Eitzel zu hören, die finale Band-Umsetzung wirkt runder denn je, trotz der typischen, instrumentalen Quer-/Störfeuer, die dem Sound des American Music Club nachhaltige Widerhaken verleihen. [bs: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a116647


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de