Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #569 vom 04.02.2008
Rubrik Neu erschienen

Quelle: http://www.magnatune.com

Jade Leary "Black Glitter Diaries"

Rock/Singer-Songwriter – Düster, aggressiv, poetisch... und in jeder Hinsicht individuell
(Download/CD; Magnatune)

Jade Leary ist ein kanadischer Komponist und Sänger, den ich vor einigen Jahren in den unendlichen Weiten des Internets ausfindig gemacht habe und seitdem mit großem Interesse verfolge. Seine düster-poetischen Alben spielt der Multi-Instrumentalist im Alleingang ein und auch beim Vertrieb setzt er konsequent auf freie, unabhängige Wege.
"Black Glitter Diaries" ist Jade Learys fünftes Full-Length-Album und die 14 Kompositionen auf dem Album gehören zu den besten Stücken, die er bis dato veröffentlicht hat. Das Album ist mal melancholisch, mal düster, dann wieder fast unterschwellig aggressiv und liegt emotional zwischen Jeff Buckley, Elliott Smith, Brian Eno und Peter Gabriel, musikalisch irgendwo zwischen Alternative Rock, Progressive Rock und düsteren, psychedelisch angehauchten Ambient-Klängen: Alles in allem eine sehr persönliche Mischung, so wie überhaupt alles an Jade Learys Musik sehr individuell erscheint, auch die poetisch-enigmatischen Texte (die er in einer losen Folge von Podcasts näher erläutert) greifen Episoden aus seinem unmittelbaren Lebensumfeld auf.
"Black Glitter Diaries" ist beim Internet-Label Magnatune (»We're a record label, but we're not evil«) erschienen und wird auf deren Seite in allen erdenklichen digitalen Formaten (selbstverständlich ohne DRM) sowie als CD angeboten. Alle Magnatune-Alben sind GEMA-frei und stattdessen mit einer Creative Commons-Lizenz ausgestattet. Das komplette Album kann auf der Magnatune-Seite im Streaming kostenlos angehört werden.
So gesehen ist diese Besprechung auch ein erstes Ergebnis auf die Anfang des Jahres von mir formulierten "Fünf fromme Wünsche fürs neue Jahr 2008". [sal: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a116674


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de