Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #588 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Melody Gardot "Worrisome Heart"

Bar-kompatibler Song-Jazz – the next Madeleine Peyroux?
(CD; Universal)

Ein Verkehrsunfall weckte in der bisherigen Hobby-Bar-Sängerin professionellere Ambitionen. Das quasi während der Reha entstandene Album-Debüt der 23-jährigen Sängerin und Songschreiberin Melody Gardot evozierte bereits Vergleiche wie "Billie Holiday meets Tom Waits" oder mit (Leslie) Feist, am ehesten treffen jene mit Madeleine Peyroux: eine von Billie Holiday inspirierte Stimme mit Suchtfaktor, ambivalent zwischen jugendlich-mädchenhafter Leichtigkeit und "Worrisome Heart"; mit reifer Gelassenheit verschleppt oder lässt sie Töne weg, wo andere mit vielen mehr letztlich doch viel weniger sagen. Hier wird sanft, aber dennoch mit gehaltvollen Tiefen gebettet, zwischen Norah-Jones-Hype und dem angejazzt kultivierten Bar-Blues der bereits erwähnten Madeleine Peyroux. Im Talentvergleich mit beiden letztgenannten Damen bestreitet Melody Gardot ihr Debüt bereits mit zehn ausschließlich selbstverfassten Songs – ihren Vornamen trägt Ms. Gardot also nicht von ungefähr! [bs: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a116857


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de