Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #587 vom 16.06.2008
Rubrik Neu erschienen

Jetpetz "Jetpetz"

Glam-Punk-Pop & Parently Visionary Eclectic Lyrics
(CD; Slow Shark)

Tresserromantik møder Firserrock. Die Band Jetpetz kommt aus Dänemark, setzt auf Ausgelassenheit, Sonne und Glam-Punk-Pop (mit ein paar Strähnchen Wave, Trash bis Rock) und sie wollen Animateure im globalen Ferienlager sein. Ihr gleichnamiges Debüt haben sie selbst produziert und in London von Peter Mark (Ace Of Base) und Sean Magee (Franz Ferdinand, Coldplay) feinschleifen lassen.
Frontdame Lisbet Frisenette (voc, tamb) sowie ihre Herren – Filip Fischer (g, key, progr), Janus Kampmann (g), Kasper Flindt (g), Toke Lau Andersen (b) und Chad Tyler Charlton (dr) – haben ein Gespür für prägnante, charmante Gummi-Melodien und markante Gitarren-Riffs. Steht man erst am Anfang seiner Karriere als Musikkonsument, gerät man auch nicht in die Verlegenheit, fast alles so ähnlich schon mal gehört zu haben. Ihre Vorliebe für 1970er- und 1980er-Pop rückt Jetpetz in die Nähe ihrer Vorbilder Echobelly, Blondie, Die Happy und Transvision Vamp. In den Texten befasst sich die Band mit der Unvollkommenheit des Menschen und der Divergenz zwischen Schein und Sein.
Neben den Balladen "Life Outside" und "Remember Me As A Child" (man denkt sofort an Kate Bushs "The Man With The Child In His Eyes"), Pop-Krachern wie "Waterfallen Eyes", "Wasteland", "Freeway To Paradise" oder "Lovechild" (erinnert an Republica) finden sich auf dem Album mit "Electrify" und "Fucking Marz" auch Songs mit härterer Gangart. Bei "Leo Bernstein" (dem schönsten Song des Albums) zeigt sich die Band sogar bes(ch)wingt und Lisbet Frisenette wird zu Liza Minnelli. [gw: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a117035


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de