Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!
[an error occurred while processing this directive]

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #601 vom 06.10.2008
Rubrik Kolumne, Artikelreihe Sal's Prog Corner #74

Eatliz "Violently Delicate"

Avant/Pop/Alternative – 'Complicated Pop' aus Israel
(CD; Anova)

Israels Musikszene bleibt hierzulande (und anderswo) weitgehend unbeachtet (vielleicht mal abgesehen von einigen schillernden Auftritten beim Eurovision Song Contest), dabei hat das kleine Land am Mittelmeer an der schmerzhaften Nahtstelle zwischen Orient und Okzident eine erstaunlich vitale, hochklassige Szene zu bieten, die keine internationalen Vergleiche zu scheuen braucht.
Ein gutes Beispiel für die hohe Qualität zeitgenössischer israelischer Rockmusik ist das Tel Aviver Sextett Eatliz (zu Deutsch 'Schlachthaus') um die Sängerin Lee Triffon und Band-Kopf Guy Ben-Shitrit. Ihre bittersüßen Melodien, die sofort ins Ohr gehen, verbinden sie respektlos mit krummen Takten, Metal-Riffs, Gefühlsausbrüchen, funky Coolness und weiteren seltsamen Wendungen. Das Ergebnis, das Debüt-Album "Violently Delicate", ist eine der anspruchsvollsten und gleichzeitig unterhaltsamsten 'Pop'-Platten dieses Jahres. Endlich darf ich mal als Verfechter der hohen Schule der Rockmusik hemmungslos mitwippen, -summen und -singen: Eatliz stehen für Popmusik ohne Banalität, die Spaß macht. Sie selbst definieren es als 'Complicated Pop' und treffen damit den Nagel auf den Kopf.
Dies ist alles andere als eine Veröffentlichung für eine kleine, verschrobene Randgruppe von Prog-Nerds, sondern hat Niveau und gleichzeitig internationales Hitformat – wenn es denn noch eine intakte Kultur der Popmusik gäbe: Unbedingt reinhören oder am 10.10.2008 in Berlin live sehen! [sal: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a117396


(cc) 1996-2014 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de