Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #609 vom 01.12.2008
Rubrik Kolumne, Artikelreihe Sal's Prog Corner #76

Genesis "Box Set 1970-1975"

Progressive Rock – Die wahren Genesis (1970-1975)
(7SACD+6DVD, 6LP; Virgin)

Selbstverständlich läuft diese Box ein wenig außer Konkurrenz: Die fünf Genesis-Alben mit Peter Gabriel als Frontmann gelten nicht nur bei Prog-Fans als Meilensteine der Musik des 20. Jahrhunderts.
Das letzte der drei Genesis-Box-Sets deckt die frühe Periode der Band ab, angefangen bei ihrem ersten richtigen Album "Trespass" (1970, über das wacklige Debüt "From Genesis To Revelation" (1969) hüllt sich selbst die Band lieber in Schweigen) über "Nursery Cryme" (1971), "Foxtrot" (1972), ihrem ersten Top-10-Album in Großbritannien "Selling England By The Pound" (1973) bis hin zum Doppelalbum "The Lamb Lies Down On Broadway" (1974). Darüberhinaus gibt es jede Menge Audio- und Video-Raritäten, darunter die legendären und bis dato ultrararen "Jackson-Tapes", vier Stücken, die Genesis für eine BBC-TV-Sendung produzierten, die aber dann nie gesendet wurde.
Meinem subjektiven Empfinden nach profitieren vor allem das Frühwerk "Trespass" und das Magnum Opus "The Lamb Lies Down On Broadway" am meisten von der sorgfältigen Bearbeitung; doch andere mögen das anders sehen. Für alle Alben gilt: höchstmögliche Transparenz im Klang (man hört Details, die man 30 Jahre zuvor nie gehört hat) und sorgfältigste Verarbeitung bis ins kleinste Detail (auch bei der Aufmachung der Box) – dies ist ein wundervolles Geschenk der Band an ihre zahlreichen Fans. [sal: @@@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a117571


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de