Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B0012S57SY&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2023-12-07T23%3A55%3A14Z&Signature=crOfxjOGMraqR0HNiwjpmdBtdIORFHMQuoDnRQ%2B3KrA%3D): Failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #613 vom 19.01.2009
Rubrik Neu erschienen

Lepistö & Lehti "Helsinki"

Klassenlose Instrumental-Musik mit Bass und Akkordeon aus Finnland
(CD; Aito)

Markku Lepistö und Pekka Lehti spielten um die Jahrtausendwende rund vier Jahre lang gemeinsam bei Värttinä. Als Lehti die finnische Weltmusikgruppe verließ, initiierte sein Kollege eine bislang vor allem in Finnland erfolgreiche Partnerschaft. Das ungewöhnliche Duo hat für seine Zusammenarbeit das Genre gewechselt und verzichtet zudem auf den Gesang. Alle acht Eigenkompositionen des mit 36 Minuten recht kurz ausgefallenen Albums sind instrumental – und notabene akustisch. Bassist Pekka Lehti hat das Album, zu dem jeder der beiden Künstler die Hälfte der Kompositionen beigesteuert hat, auf seinem eigenen Label Aito herausgebracht.
Auch wenn sich Lepistö und Lehti zu einem Tango hinreißen lassen, hilft das nicht bei der stilistischen Einordnung. Diese ist nur allgemein über den Bereich akustische Musik oder über ihre Instrumente möglich. Während sich Markku Lepistö am Akkordeon immer wieder ungeniert austoben darf, bleibt Pekka Lehti überwiegend der – allerdings sehr eigenständig aufspielende – Begleitmusiker. Dafür gehört die letzte Komposition alleine ihm und dem warmen Klang seines Kontrabasses.
Wer Akkordeon-Klang mag, wird an den vom intimen Zwiegespräch bis zu fingerfertigen Höhenflügen reichenden Kompositionen Gefallen finden. [noi:@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus spteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a117619


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de