Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #620 vom 09.03.2009
Rubrik Neu erschienen

Steven Wilson "Insurgentes"

Rock – eigentlich ist ja Fastenzeit...
(CD, CD+DVD, LP; Kscope)

Ja, Steven Wilson ist ein Großer, aber er muss es sich und den Hörern einfach zu oft beweisen. Neben Porcupine Tree tobt er sich als Produzent aus, was immer sehr gelungen ist; aber dann gibt es noch – unter anderem – seine 'alte' Band No-Man, das Projekt Blackfield und jetzt auch seine erste Platte unter eigenem Namen. Ähnlich penetrant war in der Vergangenheit nur Ty Tabor und da wurde es irgendwann auch zu viel. Jeden Tag Tiramisu? Geht nicht!
Dabei zeigt Wilson auf "Insurgentes" durchaus auch ein paar neue Seiten, aber letztendlich ist seine Handschrift einfach unverkennbar. Würde man sich die Mühe machen die Songs zu zerpflücken, könnte man wahrscheinlich alle Einzelteile seinen verschiedenen Projekten zuordnen.
Um es klar zu sagen: "Insurgentes" ist ein gutes Album, der Opener "Harmony Korine" einer der stärksten Wilson-Songs der vergangenen Jahre, aber alles in allem kocht der Meister schneller als man essen kann. [dmm: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a117725


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de