Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt | >> ]Ausgabe #621 vom 16.03.2009
Rubrik Editorial

Wem es gegeben ist

Liebe Leserinnen und Leser,
es gibt Leute, die will man eigentlich weder sehen noch hören, so ganz und gar nicht. Wolf Biermann wäre so jemand. Nun sei ja gar nicht bestritten, dass er früher kluge Sachen gesagt hat und seine Biografie nicht ganz ohne ist. Aber damit ist er nicht allein. Mittlerweile ist er zum Kriegs-Wolf geworden, er war für den Kosovo- und den Irak-Krieg und somit mehr als grenzwertig.
Auf der Leipziger Buchmesse konnte ich ihm nicht ausweichen. Er saß umringt von vielen, vielen Menschen inmitten einer der vielen Leseinseln, ich sah ihn nur auf der Leinwand, als er sich über Johannes R. Becher, den Komponisten der DDR-Hymne, ausließ und einige Zitate zum Besten gab. Biermann weiter abfällig: »Manchen ist es einfach nicht gegeben.« Ich konnte nicht anders als »Dir auch nicht!« zu rufen. Biermann selbst hörte das nicht, aber die Umstehenden – selten habe ich für einen Zwischenruf so viel Zustimmung erhalten.
Und damit wieder zu jenen, denen es gegeben ist.
Eine schöne Woche! [hb]


URL: http://schallplattenmann.de/a117881


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de