Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #626 vom 27.04.2009
Rubrik Neu erschienen

John Cage · Morton Feldman / Maurizio Barbetti · Rossella Spinosa "In A Silent Way"

Neue Musik – This is not "In A Silent Way" but played in a silent way
(CD; Stradivarious)

Wenn man einem Album den Namen eines epochemachenden, bahnbrechenden Werks gibt (in diesem Fall: Miles Davis' "In A Silent Way" von 1969), muss man sich den Vorwurf gefallen lassen, sich mit fremden Federn zu schmücken; mit etwas neugierig zu machen, wofür man selbst nicht steht. Bei allem Wohlwollen: Solch eine Namenswahl finde ich sehr unglücklich. Die Musik, die das italienische Duo Maurizio Barbetti (Bratsche) und Rossella Spinosa (Klavier) auf ihrem Album "In A Silent Way" spielen, ist zwar durch und durch dunkel, ja düster, nächtlich und still, hat aber eben mit dem Miles-Davis-Album nichts gemein. Wer mit dem Titel assoziert, dass hier Davis, mit John Cage (1912-1992) und Morton Feldman (1926-1987), den Komponisten der Werke auf dieser CD, zumindest indirekt in Bezug gesetzt wird, muss enttäuscht sein. Und das ist schade, denn die CD ist durchaus hörenswert.
Die 'Stille' als verbindendes Element in den teilweise solo, teilweise im Duo vorgetragenen zehn Miniaturen ist durchaus erfahrbar: Im kargen "For Aaron Copeland" von Feldman etwa, sind die Pausen ebenso klangvoll wie die spärlichen Töne oder in Cages "Dream" spielen die beiden Mailänder so zurückhaltend, so leise, dass man ganz genau zuhören möchte, um der melancholischen Musik folgen zu können. Und dann "In A Landscape", einer verträumten Klavierminiatur von Cage, bei der man den Tönen beim Verklingen im Raum zuhört. So geht es dem Hörer auf dem gesamten Album: Stille, oder Beinahe-Stille, die zum Zuhören animiert.
Doch, doch: Wenn ich den unglücklichen Titel des Albums ignoriere, dann liegt hier eine der interessantesten Neuveröffentlichungen des Jahres aus dem Bereich der Neuen Musik vor. [sal: @@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a117915


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de