Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt ]Ausgabe #628 vom 11.05.2009
Rubrik Frisch aus den Archiven

Morrissey "Southpaw Grammar"

Pop – alles ist eitel (1995)
(CD; RCA)

Es sagt schon eine Menge über Morrissey aus, wenn er das einzige Album-Cover seiner Solo-Platten für die Wiederveröffentlichung dahingehend überarbeitet, dass nun auch auf "Southpaw Grammar" sein Antlitz erscheint. Ein schöner Kerl ist er ja und Songs schreiben kann er sowieso. Für die Neu-Auflage seines fünften Soloalbums hat er außerdem noch vier Bonus-Tracks mit draufgepackt und das Booklet mit ausführlichen Linernotes angefüllt. Produziert von Steve Lillywhite ist "Southpaw Grammar" ein verhältnismäßig sperriges Morrissey-Werk, das die Kronjuwelen nicht sofort auspackt. Trotzdem war und ist das Album bei weitem nicht so schlecht, wie es oft gemacht wird, und wer es bisher noch nicht kennt, wird überrascht sein, wie viele gute Songs dann doch darauf vertreten sind – jetzt sogar vier mehr. [dmm: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a118019


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de