Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #639 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Miss Li "Dancing The Whole Way Home"

Pop – Göre
(CD; DevilDuck)

'Knalltüte' war der erste Begriff, der mir einfiel, als ich die ersten Takte des neuen Albums von Miss Li gehört habe. Dass die junge Dame vor nichts Respekt hat, hat sie schon mit ihren drei Vorgängeralben bewiesen und "Dancing The Whole Way Home" knüpft daran an. Aber man sollte Miss Li nicht als knalliges Pop-Bonbon abtun. Ihre kecke Quietsch-Stimme verspricht zwar im ersten Moment ausgelassenen Pop, aber sie bürstet ihre scheinbar fröhlichen Lieder ordentlich gegen den Strich. Die markanten Bläsersätze des Titelsongs oder das rumpelnde "Stupid Girl" zeigen, dass uns hier kein sonniges Schwedenmädel den Tag versüßen will. Wer eine unterschwellige Verehrung für den alten Herrn Waits raushört, liegt mit Sicherheit nicht falsch. »Guess I will end up as a lonely ugly drunk on a bench«. Man hat das mulmige Gefühl, dass Miss Li das im Moment nicht als Worst Case ansieht. [dmm: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a118283


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de