Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #640 vom 17.08.2009
Rubrik Neu erschienen

Various "Comfusões 1"

World – from Angola to Brasil
(CD; Out Here)

Es ist ein schönes Projekt: Der brasilianische Produzent Mauricio Pacheco hat ein Dutzend angolanische Songs aus den 1960er und 1970er Jahren ausgesucht und sie selbst bearbeitet oder zum Remixen an Kollegen weitergereicht – an etablierte wie DJ Dolores und Newcomer wie Moreno Veloso, den Sohn des Sängers Caetano Veloso, der schon vor Jahren auf seinem Debüt-Album "Musical Typewriter" Instrumente und Elektronik überzeugend zusammengebracht hat.
Außer der verbindenden Sprache und allenfalls oberflächlichen historischen Gemeinsamkeiten verbindet die beiden Länder nichts. Das ist auch nicht notwendig.
Mauricio Pacheco liefert mit "Angolé" und "Chofer de Praça" HipHop-lastige Neuinterpretationen, die zu den oberflächlichsten auf dem Album gehören. Mit "Mama Divua Diame" sorgt er aber auch für eines der besseren Stücke auf. Auch die anderen kann man ihm nachsehen, schließlich geht es nicht nur um den Austausch des unterschiedlichen musikalischen Hintergrunds, sondern auch um den Transfer in die aktuelle DJ-Kultur. Den finde ich allerdings umso spannender, je mehr von der ursprünglichen Musik (bzw. dem Gefühl, das diese vermittelt) vorhanden ist. Das gelingt DJ Dolores mit "Merengue Rebita" besser und erreicht seine stimmungsvoll-entspannte Blüte bei "Tia" von Mario Caldato Jr., zu dem wie aus dem Off Money Marks Melodica-Klänge hereinwehen – Damon Albarns "Mali Music" lässt einmal mehr grüßen. [noi: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a118294


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de