Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #659 vom 25.01.2010
Rubrik Neu erschienen

She Keeps Bees "Nests"

Indie-Blues-Duo – spartanische Songs mit Gitarre, Schlagzeug und Gesang
(CD; Names)

Schon wieder nur Gitarre, Schlagzeug und Gesang? Das reicht vollkommen, muss man nach dem Hören dieses Albums zugeben.
Jessica Larrabee und Andy LaPlant wissen genau, was sie da machen. Konsequent und schnörkellos, ja spartanisch klingt ihr neues Album "Nests". Ein paar Blues-Riffs auf der Gitarre, ein vorwärts zwingender Rhythmus und ein wenig Soul in der Stimme, das reicht dem Duo She Keeps Bees. Es gibt keine Grunge-Ausbrüche wie bei Scout Niblett, keine Gitarren-Orgien wie bei den White Stripes, kein Rumgekrieche vor den alten Blues-Meistern. Alles kommt ganz unaufgeblasen und selbstverständlich, als wäre es die natürlichste Sache der Welt für ein Pärchen solche Musik zu machen. Alle Songs sind kurz und wirken absolut gleichwertig, es ist also schwierig irgendwelche Anspieltipps zu geben. Höre ich da etwa ein 'Ach, wie langweilig'? Das Gegenteil ist der Fall! Rudimentärer Blues-Rock ohne Schwächen beschert einen ungetrübten Hörgenuss. [lp: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a118403


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de