Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #646 vom 05.10.2009
Rubrik Kolumne, Artikelreihe Sal's Prog Corner #83

Jethro Tull "Live At Madison Square Garden 1978"

Progressive/Folk-Rock – Tull in ihrer Hochphase, in Bild und Ton (1978)
(DVD+CD; EMI)

Wenn ich bedenke, dass Jethro Tull gegenwärtig immer noch durch die Weltgeschichte tingeln, und dass die Truppe um Ian Anderson bei der Aufnahme der vorliegenden Video- (und Audio-)Aufnahmen von ""Live At Madison Square Garden 1978" schon zehn erfolgreiche Jahre auf dem Buckel hatte, dann bekomme ich einen Heidenrespekt vor dem Lebenswerk der Folkrock-Truppe, die sich wider aller Zeitgeist-Strömungen nie wirklich selbst verloren hat und auch heute noch unterhaltsame Konzerte auf die Bühne bringen kann (wenngleich natürlich auch in völlig anderer Besetzung).
Als Jethro Tull am 9.10.1978 im New Yorker Madison Square Garden aufspielten, war die Band auf dem Zenit ihres künstlerischen Schaffens und ihrer Popularität. Vor 20.000 Zuschauern absolvierten sie ein furioses Live-Konzert, das von der BBC (leider nicht ganz vollständig) übertragen wurde. Dennoch: Es war das erste Konzert, das überhaupt live aus den USA im britischen TV ausgestrahlt wurde. Diese Fernsehaufnahmen wurden, so gut es geht, digital überarbeitet und auf der vorliegenden DVD mitsamt 5.1-Sound zum ersten Mal offiziell zugänglich gemacht; die DVD enthält auch jene Tracks zu Beginn und zu Ende des Konzerts im 5.1-Mix, für die kein Video-Material vorliegt.
Die Bonus-CD enthält das vollständige Songmaterial im konventionellen Stereo-Mix (Teile dieser Aufnahmen wurden bereits auf den remasterten Wiederauflagen der einzelnen Jethro-Tull-Alben veröffentlicht).
In der mittlerweile etwas unübersichtlichen Videographie Jethro Tulls ist dieses Set gewiss eine der besten Veröffentlichungen, sowohl technisch, als auch künstlerisch ein echter Leckerbissen für Tull-Fans. An die Qualität des großartigen Live-Albums "Live - Bursting Out" (1978) kommen diese Aufnahmen zwar nicht heran, aber sie sind eine würdige Ergänzung. [sal: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a118408


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de