Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #655 vom 07.12.2009
Rubrik Frisch aus den Archiven

The Jayhawks "Music From The North Country - The Jayhawks Anthology"

Americana – wer zu spät kommt...
(2CD+DVD; Columbia)

Wer zu spät kommt, wird ausnahmsweise auch mal belohnt. So in diesem Fall ich durch diese Platte. Früher war ich immer der Meinung, dass alles, was irgendwie in Indie-Fächern im örtlichen Plattenladen rumsteht, ungenießbar ist, weil diese sogenannten Musiker weder singen, noch komponieren, noch spielen können. Deshalb haben sie's auch nicht zu einem ordentlichen Major-Label-Deal gebracht und deshalb machte ich mein Leben lang einen weiten Bogen um alles, wo Rough Trade draufsteht.
Und dann so etwas: mehrstimmiger Engelsgesang, kriminell harmonieseelige Songstrukturen, Pedal-Steel-Geschluchze meets Orgel-Schwulst und eine E-Gitarre wie von einem ausnahmsweise gut gelaunten Neil Young – Herz, was willst du mehr? Jetzt muss ich also nachhören und nachkaufen. Für mich die beste Platte 2009, auch wenn sie leider schon bis zu 20 Jahre alt ist. [mv: @@@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a118585


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de