Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #687 vom 13.09.2010
Rubrik Neu erschienen

The Thermals "Personal Life"

Indie – mehr Ideen, bitte!
(CD, LP; Kill Rock Stars)

Es schmerzt ein bisschen, aber was sich mit "Now We Can See" (2009) angedeutet hat, geht mit "Personal Life" weiter. Das fünfte Album von The Thermals ist zwar immer noch kein schlechtes, aber durchschlagend zünden will es nicht. Wobei die fehlende Galligkeit letztendlich weniger das Problem ist, als die ausufernden Selbstzitate. Die "Ohohuohuos" hat man doch schon oft gehört und so eine richtig neue Gitarrenfigur will Hutch Harris im Moment auch nicht mehr einfallen. Andere Bands würden sich die Dynamik und den Groove des Trios aus Portland immer noch wünschen, aber es ist hörbar Stagnation eingekehrt im Hause Thermals. Es will sich einfach kein Übersong aus dem Album herausschälen, bei allen kennt man eine Referenz aus dem bisherigen Schaffen, die deutlich besser 'knallt'. Wer uns so viele Lieblingslieder beschert hat, darf auch nahezu kritiklos stagnieren, aber da muss das nächste Mal bitte wieder mehr kommen. [dmm: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a119179


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de