Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #686 vom 06.09.2010
Rubrik Kolumne, Artikelreihe Sal's Prog Corner #90

Emerson, Lake & Palmer "Pictures At An Exhibition - Special Edition"

ProgRock meets Klassik – The most complete Version of "Pictures at an Exhibition" ever released on DVD (1970)
(DVD; Eagle Vision)

Emerson, Lake & Palmer stehen in der Prog-Gemeinde im zweifelhaften Ruf, die meisten sinnlosen Archiv-, Best-Of- und Live-Veröffentlichungen auf den Markt zu bringen. Ich glaube, selbst der hartgesottenste Fan hat den Überblick längst verloren und ist etwas stinkig auf seine Helden. Prinzipiell gilt die Regel: Alles Relevante wurde längst sinnvoll veröffentlicht, alles Irrelevante wird auf zahlreichen Wiederveröffentlichungen immer wieder neu aufgegossen. Ich bin mir nicht sicher, in welche Kategorie die vorliegende DVD "Pictures At An Exhibition" fällt, die den schmucken Untertitel "Special Edition" trägt.
Fakt ist: Der Konzertfilm, der am 9.12.1970 im Londoner Lyceum Theatre aufgezeichnet wurde und der dann in die Kinos kam, wurde bereits zahllose Male auf VHS, noch öfter auf DVD veröffentlicht, teilweise offiziell, teilweise als Quasi-Bootleg. Die Audio- und Videoqualität dieser Ausgaben ist extrem unterschiedlich. Die nun veröffentlichte DVD bietet die derzeit kompletteste Fassung des ursprünglichen Konzerts/Films und ist, im Vergleich zur 2006 bei Warner erschienenen DVD, um drei Stücke ("Take A Pebble", "Knife Edge" und "Rondo") und um ein TV-Special ("Pop Shop") aus Belgien aus dem Jahre 1971 erweitert. Die Bild- und Tonqualität geht bei dieser jüngsten Wiederveröffentlichung (sic!) völlig in Ordnung.
Wer also glaubt, er bräuchte die "Pictures" unbedingt auf DVD, der kann beruhigt zu dieser Ausgabe greifen. Oder bis zur nächsten warten, auf der dann vielleicht endlich auch noch das letzte fehlende Stück des ursprünglichen 1970er-Mitschnitts ("The Barbarian") zu finden sein wird. Übrigens: Auf der "Deluxe Version" der CD findet man den kompletten Soundtrack des Films als Bonus-Material. [sal: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a119192


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de