Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #704 vom 28.02.2011
Rubrik Live - Musik spüren

Foto: TheNoise

Wire, 23.2.2011, Abart, Zürich (CH)

Nüchtern und energiegeladen: Das Wire-Konzept wirkt live noch heute so gut wie damals

Ihre Größe ist unbestritten, jedoch richtig groß waren sie nie: Wire agierten immer in einer Nische. Sie haben den Punk schon so früh in Wave transformiert, dass man sie gar nicht mehr mit dem frühen, lärmigen Sound in Verbindung bringt. Sie hatten schon bald aufgehört es überwiegend krachen zu lassen. Beibehalten haben sie, dass manche ihrer Songs nicht nur kurz sind, sondern mit einem abrupten Schnitt enden, beinahe schmerzhaft.
Wire kennen keine Attitüde, keine Eitelkeiten, keine Anbiederung – eine kurze scherzhafte Bemerkung zum Auftakt, und dann nur noch Musik aus 30 Jahren: "106 Beats That" vom Debütalbum "Pink Flag" ist ebenso dabei wie spätere, etwa "Advantage In Height" aus dem 1987er Album "The Ideal Copy", und Stücke aus dem aktuellen Album "Red Barked Tree", etwa "Moreover" und der als solcher nicht unbedingt kenntlich gemachte Ohrwurm "Please Take".
Wire spielen ihr Set nicht ganz so trocken wie auf dem Album, sind aber durchweg nüchtern und direkt. Wire spielen kein fulminantes Konzert, beeindrucken aber besonders bei den kraftvollen Stücken. Hier fällt weniger auf, dass sie nicht stimmgewaltig sind. Der mehr sprechsingende Colin Wilson hat damit weniger Probleme als Graham Lewis, der das – zumindest was die Melodie betrifft – durchaus poppige "Please Take" geschrieben hat. Das Konzept der wieder einmal zum Trio geschrumpften Gruppe funktioniert nach wie vor. Maßgeblichen Anteil daran hat der noch junge Gastgitarrist, der auf der Bühne den 2008 ausgestiegenen Bruce Gilbert ersetzt und nicht nur hervorragend lärmt, sondern auch kreischend-subtile Akzente setzt.
Morgen 1.3.2011 in Hamburg. [noi]


Permalink: http://schallplattenmann.de/a119488


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de