Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #712 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Thea Gilmore "John Wesley Harding"

Folk – Kärtchen für oder von Herrn Zimmermann?
(CD; Fulfill)

Zu Bob Dylans 70. Geburtstag gab es ja das ganz große Gedeck. Da mutet es dann ein bisschen komisch an, wenn eine Künstlerin flugs ein komplettes Album covert. Hommage oder widerrechtliche Partizipation am Geburtstagkuchen?
Was klar für Thea Gilmore spricht: Dass Dylan ein wichtiger Einfluss auf ihre Musik ist, hat sie nie verhehlt, und mit dem Cover-Album "Loft Music" (2004) hat sie auch gezeigt, dass sie sich in anderer Leute Lieder reinfühlen kann. Ihre Re-Interpretation von "John Wesley Harding" (Red.: Dylans countryeskem 1967er Lebenszeichen nach dem Motorradunfall) ist somit auch an keiner Stelle ärgerlich, aber wer kann schon "All Along The Watchtower" noch etwas Neues hinzufügen?
Überhaupt bleibt bei allen zwölf Songs jeglicher Überraschungseffekt aus und man kann einfach nur feststellen, dass die britische Songwriterin ein neues Album hat. Dürfte in erster Linie etwas für Menschen sein, die Dylan-Songs nur mögen, wenn er selbst nicht singt. [dmm: @@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a119626


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de