Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #59 vom 25.05.1997
Rubrik Neu erschienen

Robert Earl Keen "Picnic"

Country
(CD)

Robert Earl Keen kommt aus Austin, Texas, und macht Countrymusic. Das ist deswegen wichtig, weil sich Country, der aus Austin oder überhaupt aus Texas kommt, ganz erheblich von demjenigen unterscheidet, der beispielweise aus Nashville kommt. Das heißt: Robert Earl Keen ist cooler, groovender, wenn es sein muß schmalziger, rootsmäßiger, einfach in vieler Hinsicht besser als Garth Brooks, John Wayne, John Boy Walton oder sonst so ein Möchte-Gern-Cowboy. Und deshalb ist "Picnic" auch 'ne gute Platte, und wer Country mag, sollte sie sich auf alle Fälle 'mal anhören. [pb: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a101559


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de