Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #220 vom 30.10.2000
Rubrik Tipp der Woche

Jill Scott "Who Is Jill Scott? - Words And Sounds Vol.1"

Philadelphia Soul-Rap mit Qualität
(CD, 2LP; Epic)

Wer ist Jill Scott? Gute Frage. Also: Auf einen Vergleich mit Betty Carter und Erykah Badu im Interview angesprochen, lacht sie nur und meint: "Ein wichtiger Teil meiner Arbeit ist, Eigenständigkeit zu entwickeln. Niemandem wie ein Schaf zu folgen. Jedes Kind hat ihre eigene Kraft." Gut gesagt. Jill Scott wuchs in Philadelphia auf, mit dem Sound von Mahalia Jackson und diversen Heilsarmeen. Sie las viel und Lyrik war für Jill Scott Musik. "Sounds", sagte sie, "hörte ich in jedem Wort. Manche hörte ich gesungen, manchmal gesprochen." Wer immer auf Jill Scott aufmerksam wurde, besitzt ein gutes Gehör.
Jill Scott verarbeitet Texte auf ihrem Debüt als Rapperin und als Sängerin. "Who is Jill Scott?" besitzt ein ähnliches Feeling wie "Midnight Love" von Marvin Gaye. Das Prinzip heißt Liebe, auch wenn die Liebe manchmal auf harte Probe gestellt wird wie in "Show Me", wenn es heißt "Your word is love but you push me away and won't say why...". Ein großes Plus ist neben Jill Scotts Stimme das der jeweiligen Stimmung des Songs entsprechende Arrangement, mit Verzicht auf (Sample-) Peinlichkeiten a la Wyclef Jean. Echte Bläser, kein Drum-Programming und sogar akustische Gitarren wurden eingesetzt. Hört euch nur mal "It's Love" an. Soul der Extraklasse und Rap wie ich ihn mir wünsche.
Live spielt Jill Scott in Wien am 8.11.2000 in Wien (Karten unter ). [mh: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a106036


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de