Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #425 vom 28.02.2005
Rubrik Neu erschienen

Low 500 "High Commissioner"

Über-Ich-Rock – Qwertzuiopü oder: Das mehrdimensionale in der Zweidimensionalitätstheorie
(CD; Hazelwood)

Der High zum Low: "Merke: Eine Wolke die redet, schweigt nicht." Zum Thema. Der Sänger von Low 500 klingt nach Schnösel, ist vermutlich aber keiner. Würde aber dann doch gut zu dem passen, was folgt. Gesang und Melodien machen nämlich derart auf Mael-Brothers, dass man's nicht wirklich verdrängen kann. Aber den Fünfhunderter-Jungs macht das eben Spaß. Wer braucht heutzutage eigentlich noch die Sparks? Oder T. Rex? Oder die Strokes? (Antworten bitte direkt an die Redaktion)
Androgyne Androiden, flatternde Flederorgel, pulsierende Hypno-Rhythmen, eingängige Refrains, zweigängige Menüs, halluzinogene Stromgitarren und federnde Basswände winden sich elegant aus dem CD-Deck. Ein bisschen Generation Drops, ein bisschen Ministranten-Mond mit buntbemalten Elefanten. Dominal. Phenomenal. Nach Deutsch-Rock klingt hier nicht die kleinste Ritze. Nach Frankfurt schon gar nicht. Der Klappstuhl des amtierenden Königs von England, Franz Ferdinand, wackelt. Die Herren Beck, Bandow, Spielmann, Geiler plus Slesina sind Low 500 und als musikalisch zuschlagende Verbindung rempelt, rüttelt und rockt sich das Kollektiv durch mehr Hochs als Tiefs. In ihrem nur scheinbar arglosen Kaleidoskop spritzt die komplette angloamerikanische Musiktradition in den akustischen Raum. Wer macht nachher bloß wieder sauber? [gw: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a112791


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de