Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #423 vom 14.02.2005
Rubrik Neu erschienen

Cover von http://www.davidlipp.com/

David Lipp "In immer: Love"

Kunstlied-Pop – Siege und Niederlagen in Stereo
(CD; Niesom)

Manchmal ist eine Blumenwiese besser als Blumen. Auf dem etwas kurz geratenen ersten Soloalbum von David Lipp (4 experimentelle die nur 2 sind) präsentiert der Sänger und Texter sieben Liebeslieder der skurrilen Art, die sich sehr fragil in der Umgebung von deutschsprachigem Elektropop um eine geheimnisvolle Mitte drehen.
Da ist erst Einer. Dann auch eine Sie. Schon zieht er Luftlinien von sich zu ihr, weil das von oben gesehen überhaupt nicht weit sei. Mit selbstauferlegter grammatikalischer und syntaktischer Freiheit bewegt David Lipp sich in einem System der Systemlosigkeit. Sind erst einmal die Artikel vertauscht, können auch die Subjekte gegeneinander getauscht werden, ohne an Bedeutung zu verlieren (machen du die richtig, machen ich die falsch). Ich habe mich in dir verliebt. Der Schreibfehler eröffnet eine andere, sehr wohl stimmige, auch poetische, Alternativbedeutung. Lipps Songtitel sprechen ebenfalls eine etwas andere Sprache: "Fallen in Love", "Sie küsst mit Gott", "Das Mädchen im doppeltem Gewand". Es besteht zwar ständig irgendwie Hochkunstverdacht, aber was wenn ich nicht verstehen. "In immer: Love" bleibt so oder so ein interessantes Album aus dem Nachbarland. Für Nachdenker. [gw: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a112860


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de