Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #456 vom 03.10.2005
Rubrik Tipp der Woche

Element Of Crime "Mittelpunkt der Welt"

Rock/Chanson-Pop – Mehr als nur Bestandsverwaltung
(CD, LP; Universal)

Ganz Verwegene würden sich vielleicht trauen zu schreiben, dass bei Element Of Crime der Stillstand eingekehrt ist. Freunde der Band hingegen werden betonen, dass "Mittelpunkt der Welt" alles hat, was ein gutes EOC-Album braucht. Aber so einfach machen es sich Element Of Crime nicht. Musikalisch ist das Quartett kantiger unterwegs als zuletzt und die chansonartigen Züge sind in den Hintergrund getreten. Dabei gehen die Melodien flüssig und selbstverständlich von der Hand. Speziell "Finger weg von meiner Paranoia" glänzt mit einem unverschämt eingängigen Refrain. Textlich ist Regener ausgeschlafen wie immer und weit entfernt von der besungenen 'Aldi-Weisheit'. Unterm Strich also zehn liebevolle Songs über das raue Leben, oder umgekehrt. "Wo die Neurosen wuchern will ich Landschaftsgärtner sein" – grüner Daumen nach oben! [dmm: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a113716


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de