Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #245 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Nik Kershaw "To Be Frank"

Singer/Songwriter-Pop
(CD; Eagle Rock)

Nik Kershaw ist einer dieser klassischen Versenkungskünstler, von dem ich kein Album mehr erwartet hätte, geschweige denn ein relevantes. Das 99er Langeisen "Fifteen Minutes" fand ich nicht so prall und jetzt hat mich "To Be Frank" ziemlich überrascht. Der kleine Brite knödelt nicht mehr beim Singen und auch die Experimentierfreudigkeit gehört der Vergangenheit an. Das neue Album konzentriert sich auf das wirklich Wichtige: die Songs. Und da hat Nik Kershaw einige Perlen an den Start gebracht. Poppiger dürften sie zwar nicht sein, aber genau genommen ist es ja keine Schande, eingängige Melodien zu schreiben. Der Opener "Wounded" klingt zwar mehr nach "La Bamba", als nach einem Nik Kershaw Lied, aber auch in den zehn folgenden Tracks bleiben die akustischen, sehr organischen Elemente erhalten. Die Gitarren/Cello-Ballade "Show Them What You're Made Of" ist einer der stärksten Songs, die Mr. Kershaw je geschrieben hat. Ich bin gespannt, ob das Album die Aufmerksamkeit bekommt, die es verdient. [dmm: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a106997


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de