Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #301 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Ai Phoenix "Lean That Way Forever"

Indie-Pop – norwegische Storyteller stürzen den Baum hinauf und setzen pastellfarbene Sommerakzente
(CD; Glitterhouse)

Das Ai des Kolumbus sind sie nicht und wer unbedingt schon wieder einmal die Geschichte der Pop-Musik umschreiben will, muss dies woanders tun. Keine neuen Cowboy Junkies, oder Mazzy Star, aber eine traurigschöne Leichtfuß-Sommerplatte ist das dann doch geworden, was die norwegischen Ai Phoenix auf "Lean That Way Forever" abliefern.
Patrick Lundbert (voc, g, moog), Bosse Litzheim (dr, akk, banjo, moog) und Mona Mork (voc, g) melancholisieren auf gerade mal 35 Minuten über Vögel, Berge, Elvis, Schlösser, Eisstürme, Frühstück und das Storytellern. Das ist gekonnt, hat Charme und dass die sympathischen Skandinavier gerne Indie-Folk, Slow-Country, Mojave 3, Lisa Germano oder Bonnie Prince Billy hören, merkt man sofort. Nicht nur ihre sepiafarben hingetüpfelte Akkordeon-Gitarren-Version "The Song From Moulin Rouge (Where Is Your Heart)" aus dem gleichnamigen Kinoerfolg und das CD-Highlight "Ice-Cold Storm" machen Leuchtaugen und Zauberlächeln. [gw: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a109156


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de