Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #379 vom 01.03.2004
Rubrik Neu erschienen

Jan Kuijken "Vertigo"

Neue Musik – eine wilde Mischung
(CD; Carbon 7)

Jan Kuijken hat in 10 Jahren diskographischer Aktivität ganze zwei Alben veröffentlicht. Dies liegt nicht etwa an mangelnder Kreativität, sondern einfach daran, dass Kuijken in anderen Feldern der Musikproduktion tätig war. Seit 1996 komponiert er verstärkt Musik für Tanztheater und gilt mittlerweile als einer der wichtigsten belgischen Komponisten dieses Genres.
Auch dem vorliegenden Album "Vertigo" liegen drei Ballettmusiken zugrunde, Kompositionen aus den Jahren 2000 bis 2002, die jedoch für das Album neu überarbeitet wurden. Das Ergebnis ist sehr expressive neue Kammermusik, voll ungewöhnlicher Stimmungen und Klangfarben: Ein echter Geheimtipp für all jene, die mit Neuer Musik etwas anfangen können (Kuijkens Musik ist alles andere als eine Kleine Nachtmusik).
Fazit: Wieder einmal eine hochinteressante Veröffentlichung meines belgischen Lieblingslabels für mutige und aufgeschlossene Hörer, dass ich schon einige Male an dieser Stelle loben durfte. [sal: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a111568


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de