Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #467 vom 09.01.2006
Rubrik Neu erschienen

Home Of The Lame "Here, Of All Places"

Rock – aber ganz sanfter
(CD; Grand Hotel van Cleef)

Zwei Dinge stehen in fast jedem Bericht über Home Of The Lame: Bandleader Felix Gebhard trägt angeblich ein Bild seines Sofas im Portemonnaie und genießt als Bassist der Hansen Band im Moment erhöhte Aufmerksamkeit. Dass bei den Signings von GHvC die Freundschaft zwischen Label und Musiker im Vordergrund steht und für solche 'Störenfriede' wie Innovation kein Platz ist, schadet dem Gesamtbild nicht. Dafür steht unaufdringliche Qualität im Mittelpunkt. "Here, Of All Places" ist die Vertonung eines faulen Nachmittags, an dem man zögerlich in die Sonne blinzelt und überlegt, ob man vielleicht noch einen Kaffee trinkt, bevor man endlich an die Arbeit zurückkehrt. Behutsame Arrangements, die sanfte Stimme Gebhards und die Melodien der zehn Songs taugen nicht um irgendjemand zu erschrecken, aber Halloween ist ja schon vorbei und gegen zurückgelehnte Herbst- und Frühlingsplatten somit nichts einzuwenden. [dmm: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a113976


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de