Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #555 vom 08.10.2007
Rubrik Kolumne, Artikelreihe Sal's Prog Corner #67

Canvas Solaris "Cortical Tectonics"

TechMetal – Flinke Finger und Hände aus Georgia
(CD; Sensory)

Canvas Solaris spielen auch auf ihrem dritten Album "Cortical Tectonics" unwiderstehlichen High-Speed-ProgMetal, gespickt mit technischen Höchst-Geschwindigkeiten und -Schwierigkeiten, gelegentlich unterbrochen von fast kontemplativen Momenten (!) in der Rhythmik. Dennoch dominieren flinke Takte und Taktwechsel: Es zeichnet das Trio aus Georgia aus, dass die Musik auf "Cortical Tectonics" dennoch nicht allzu steril und technisch wirkt, sondern dass die Kompositionen auch per se einen musikalischen Gehalt haben, einen musikalischen Plot und eine musikalische Dramaturgie wenn man so will: Die sechs Tracks sind nicht nur Träger für die individuellen Fertigkeiten der Ausnahme-Musiker.
Das Ganze gelingt meiner Meinung nach zwar nicht so exzellent wie auf dem Vorgänger "Penumbra Diffuse", aber immer noch gut genug, um als eines der besten Alben des Jahres auf diesem Gebiet zu gelten. [sal: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a116118


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de