Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #619 vom 02.03.2009
Rubrik Tipp der Woche

Dear Reader "Replace Why With Funny"

Indie-Pop – Don't pass me, buy!
(CD, LP; City Slang)

Es gibt Platten, bei denen man manchmal gerne nur den Imperativ 'Kaufen!' herausschleudern mag und diesen höchstens mit ein paar musikalischen Referenzen absteckt, um den Leser nicht komplett in die Irre zu führen. Saint Low, Arcade Fire, Feist, Regina Spektor und generell jede Band, die gerne opulent zu Werke geht, müssten schon Impuls genug sein, um Dear Reader fest ans Herz und an die Ohren zu pressen. Man will diese kleinen großen Songs mit Worten gar nicht kaputt machen und erklären, was daran so großartig ist. Epische Chöre, Bläser und Streicher haben viele, aber was die Südafrikaner Cherilyn MacNeil und Daryl Torr sowie ihr US-Sidekick Brent Knopf daraus zaubern, ist unverschämt eingängig und trotzdem Güteklasse A. Für 2009 das erste Pflichtalbum. [dmm: @@@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a117795


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de